Die neue Generation der Korrosionsüberwachung

02 February 2018

Die neue Generation der Korrosionsüberwachung

Umfassender Schutz für optimale Betriebssicherheit

Die Korrosionsüberwachung von emaillierten Behältern ist bei stark korrosiven und abrasiven Prozessen eine entscheidende Schutzmaßnahme für Anlagen und Mitarbeiter. Die neu entwickelten gesinterten Korrosionsüberwachungselektroden (COP-Sonde) sind eine weitere Innovation von Pfaudler, die das einzigartige Korrosionsüberwachungssystem des Unternehmens erweitert und in Bezug auf Betriebssicherheit und Beständigkeit neue Maßstäbe setzt. Die neue CryCo-Lock Technologie ermöglicht zusätzlich die Überwachung aufgeschrumpfter Turbinen und stellt somit den idealen Rundumschutz für Ihre Behälter dar.

Die Technologie der Korrosionsüberwachung basiert auf einemaillierten Messelektroden, der COP-Sonde, in Kombination mit der zugehörigen Messelektronik, dem Corrosion Detector. Die Elektronik ist über Elektroden und das Produkt mit den zu überwachenden Komponenten verbunden. Diese können auf emaillierten Stromstörer, Quatro-Pipes und Tauchrohren angebracht werden. Durch das Funktionsprinzip der Zersetzungsspannung sind Fehlalarme ausgeschlossen und es sind in jedem Fall verlässliche Aussagen über den Zustand des Reaktors und der eingebauten Komponenten möglich.

Optimale Betriebssicherheit und erhöhte Standzeiten

Die gesinterten Korrosionsüberwachungselektroden (COP-Sonde) können nun auch bei Produkt-Leitfähigkeitswerten von > 1 mS/cm eingesetzt werden. Im Gegensatz zu Vollmetallelektroden sind die Elektroden gleichmäßig in der Emaillierung eingebettet und weisen beim Erhitzen und Abkühlen keine Oberflächenspannungen auf. Dies verhindert Rissbildungen zwischen der obersten Emailschicht und den Messelektroden und ermöglicht somit längere Standzeiten der installierten Komponenten.

Rundumschutz dank der neuen Pfaudler CryCo-Lock Technologie

Die Turbine ist als bewegliches Teil, das mit dem Produkt in Berührung kommt, am anfälligsten für Schäden. Die neue Pfaudler CryCo-Lock Technologie ermöglicht nun auch die Überwachung aufgeschrumpfter Turbinen. Das kontinuierliche Email-Überwachungssystem ist somit für alle Cryo-Lock Rührwerke von Pfaudler geeignet. Aufwändige Emailprüfungen des Behälters werden überflüssig.

Breites Anwendungsspektrum

Die Pfaudler-Technologie ermöglicht nicht nur die Überwachung von Emailoberflächen, sondern auch anderer korrosionsbeständiger Oberflächen (z. B. mit Fluorpolymerbeschichtung) von Reaktoren und deren Einbauten. In Kombination mit der Zulassung für Ex-Zone 0 eignet sich das Korrosionsüberwachungssystem für den Einsatz in nahezu allen Anwendungsfällen. Neben Lösungen zur kontinuierlichen Korrosionsüberwachung stehen auch mobile Systeme für periodische Korrosionsprüfungen zur Verfügung.


Kontaktieren Sie Pfaudler heute, um mehr zu erfahren

07 September 2021

MAVASPHERE® Spherical Dryer 4th Generation Drying Technology

08 November 2020

Prozessausrüstung für eine Raffinerie in Bangladesch

04 November 2020

Emaillierte Reaktoren für die Pharmaindustrie: Der aktuelle Stand der Technik!

26 November 2019

Hocheffiziente Gasdispersions-Turbine.

25 November 2019

Edlon® Fluoropolymer-Technologien – Intelligente Lösungen für das Management von ultrareinen Flüssigkeiten.

22 November 2019

Neues Reaktordesign für höhere Anlagenverfügbarkeit!

15 February 2019

MAVALAB Rührdruckfilter / Filtertrockner für Pilotversuche und Kleinmengen

14 February 2019

Pfaudler - Ihr Partner für Legierungssysteme

06 February 2018

High-speed Temperaturmessung mit emaillierten Temperatursonden und Inline-Kalibrierung

05 August 2017

KONSTANTE UND ZUVERLÄSSIGE PH-MESSUNG IM BRAUPROZESS